bestickte Maske

Jahresrückblick 1 – Masken und Genähtes

Was für ein Jahr!

Niemand ahnte was 2020 mit sich bringen wurde.  Für mich und für Hands Gallery gab es einige Herausforderungen, aber die haben wir gut gemeistert und es wäre nicht ehrlich zu glauben, dass das Jahr nur schlechtes mit sich brach.

Genähte Masken

Ab März habe ich viele Masken genäht, auch wenn ich ursprünglich nicht wollte.  Aber Kunden und Familie haben gefragt und nach einige Probemasken, habe ich zwei Modelle gefunden, die ich gerne mag.  Man glaubt gar nicht, dass es so problematisch sei ein guter Schnitt zu finden. Und dann war auch der Gummiband überall ausverkauft.  Aber ich mag gerne die Jersey-Bänder und lasse sie so lang, dass der Kunde selber entscheiden kann, ob sie hinter den Ohren oder am Hinterkopf gebunden werden. Hier ein paar Beispiele – es gibt die runden Masken, die ich lieber mag, da ich leichter atmen kann, und die flachen Masken nach dem Schnitt von www.sewsimple.de, die sehr gut sitzen, schön aussehen und für Stickereien perfekt geeignet sind. Ich finde, dass die genähte Masken viel bequemer sind als die gekauften. Was meint Ihr?

 

Genähte Kissen, Taschen usw.

Außer Masken habe ich auch übers Jahr verteilt mehrere Kissen, Postkarten, Bücher und Geldbörsen genäht. Und auch die süße blumenformige Nadelkissen auf Kundenbestellung.

 

Die weitere Produkte aus dem Jahr 2020 – z.B. Stickereien, Personalisierung und auch Quilts, werden im nächsten zwei Beiträge gezeigt.