Handmade ist mehr als nur ein Trend – es ist ein Lebensstil. Damit drückt man nicht nur die eigene Persönlichkeit und Kreativität aus, sondern auch die Ablehnung von Massenwaren und der damit verbundenen Konsumgesellschaft. Der Wunsch nach Individualität und höchster Qualität wird sichtbar geäußert auf eine subtile aber wirkungsvolle Art.

Für mich persönlich äußern sich die handmade Ideale in meiner Kleidung, Accessoires und in der Tatsache, dass ich bereit bin etwas mehr Geld für ein Produkt auszugeben, weil ich weiß, dass ich auch mehr davon habe. Ich genieße das Produkt mehr, ich verwende es mehr und es hat ein längeres Leben als die Massenware, die es für gewöhnlich in den Kaufhäusern zu kaufen gibt. Dieser Gedanke überträgt sich in mein ganzes Leben und führt dazu, dass ich weniger Sachen habe, diese Sachen aber öfters verwende und insgesamt mehr Nutzen daraus ziehe.

Im Grunde genommen ist es eine Abwendung von der Gier der heutigen Gesellschaft und eine Konzentration auf das Wesentliche.

Kreativität

Kreativität ist in uns allen, aber meistens hat man eine bevorzugte Form, die eigene Kreativität auszudrücken. Deshalb ist eine Kooperative auch ein logischer Entschluss – jeder macht das, was er am Besten kann und inspiriert sich selbst und die Anderen.

Kreativ sein ist ein Teil meines Lebens und bringt mir viel Freude. Gleichzeitig habe ich keine Angst, das was ich schon weiß weiterzugeben. Aus Erfahrung weiß ich, dass, auch wenn zwei Menschen das gleiche Projekt machen, zwei verschiedene Produkte entstehen. Deshalb bin ich auch bereit mein Wissen und Können zu teilen. Also, wenn Sie Fragen haben sollten zum Maschinensticken, können Sie mich gerne kontaktieren.

Im Herbst 2014 habe ich an einem Online-Kurs über Creativity, Innovation & Change teilgenommen. Hier wird man angeregt über seine eigene Kreativität nachzudenken und über Themen wie ‘Creative Honesty’. Für mich bedeutet Creative Honesty, dass ich ein Produkt nicht mache nur weil ich kann, sondern weil ich auch den Mehrwert darin sehe. Manchmal äußert sich der Mehrwert als Personalisierung auf Kundenwunsch, manchmal aber auch in meinen eigenen kreativen Gedanken. Wenn ich mit mir selbst ehrlich bin, dann stelle ich nur Produkte her, die außergewöhnlich sind. Das ist vielleicht schwieriger als Fließbandproduktion, aber am Ende lohnt es sich.

Sie sind Künstler – können Sie mitmachen?

Vielleicht. Sie müssen auf einem professionellem Niveau arbeiten, genügend Produkte und erste Erfahrung mit dem Verkauf Ihrer Produkte mitbringen. Außerdem gibt es nur begrenzten Platz in der Kooperative und nicht jeder fühlt sich wohl bei uns. Aber es gibt immer wieder neue Gastkünstler im Laden. Oftmals gibt es dann einen Empfang, bei dem die neue Künstler vorgestellt werden.

Ich bin sehr offen für Neues und empfehle auf alle Fälle Kontaktaufnahme. Wer weiß schon was die Zukunft bringt? Ein Kennenlernen kann nicht schaden, man tauscht sich gerne aus, man lernt von einander.

Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören, Ihre Produkte zu sehen oder mit Ihnen über Kreativität, den Markt in München und andere Aspekte des Schaffens zu reden. Am Besten schreiben Sie mir ein E-Mail um einen Termin zu vereinbaren.leeres Regal